Brand im Kinderzimmer


Berlin (BF) – Bei einem Brand in einem Kinderzimmer am Ostermontag verletzten sich vier Personen, zwei von ihnen schwer.

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, standen bereits alle vier Wohnungsinsassen auf dem Balkon und machten sich durch laute Hilferufe bemerkbar. Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen mittels einer Drehleiter wurden durch eine nicht zugängliche Feuerwehrzufahrt erheblich behindert. Daher musste zur Rettung der auf dem Balkon befindlichen Familie ein Sprungpolster in Stellung gebracht werden. Zusätzliche Rettungs- und Löschmaßnahmen durch das Treppenhaus verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Zimmer.

Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte auf dem Balkon sprangen Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren sowie die Mutter in das Sprungpolster. Der Mann konnte mit Hilfe einer Rettungshaube gerettet werden. Mehrere Anwohner des Hauses versuchten sich über den Treppenraum in Sicherheit zu bringen. Die ersteintreffenden Rettungskräfte schickten die Anwohner zurück in ihre Wohnungen, um Rauchgasvergiftungen bei den Anwohnern zu verhindern.

Die beiden Erwachsenen wurden mit schweren,die beiden Kinder mit leichten Rauchgasvergiftungen, ins Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?