Brand forderte ein Todesopfer


Biberach (FF) – Ein Zimmerbrand in Biberach forderte gestern (01.12.2008) in den frühen Morgenstunden ein Todesopfer.

Der Brand brach vermutlich im Schlafzimmer einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus. Ein in der Nachbarschaft wohnender Feuerwehrmann war als Erster zur Stelle und sorgte dafür, dass die etwa 20 im Haus befindlichen Bewohner geweckt wurden und sicher das Gebäude verlassen konnten.

Für die Bewohnerin in der Brandwohnung kam leider jede Hilfe zu spät, sie konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Mittels Druckbelüftung konnte die Wohnung rauchfrei gemacht werden. Aufgrund der unklaren Lage kam auch die Werkfeuerwehr Boehringer Ingelheim mit der zweiten Drehleiter zur Einsatzstelle, musste aber nicht mehr eingreifen. Der Rettungsdienst war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Ersten Erkenntnissen nach, hatte sich das Feuer im Schlafzimmer entwickelt und schnell die gesamte Wohnung in dichten Qualm gehüllt. Die Feuerwehr war mit rund 60 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?