Brand eines Mehrfamilienhauses in Freilassing


Freilassing (BRK) – Der Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in der Wolf-Dietrich-Straße, sorgte gestern Nacht gegen 23 Uhr für einen Großeinsatz der Rettungskräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz.

Bei Ankunft der Feuerwehren aus Freilassing, Ainring und Saaldorf-Surheim brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses mit sechs Wohnungen bereits lichterloh. Mit Hilfe der Polizei wurden das Haus sowie das im direkten Anschluss befindliche, baugleiche Gebäude geräumt. Zeitgleich begann der Löschangriff mittels zweier Drehleitern und einem Innenangriff. Die Brandschutzmauer, welche zwischen den beiden Häusern eingezogen war, hielt stand und ein Übergreifen der Flammen auf das nebenstehende Gebäude konnte verhindert werden.

Das Bayerische Rote Kreuz, welches mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt aus Freilassing sowie den Schnelleinsatzgruppen (SEG) Freilassing-Laufen und Ainring im Einsatz war, kümmerte sich um die Bewohner. Eine Mieterin musste zur Beobachtung in das Freilassinger Krankenhaus gebracht werden. Mit Hilfe der Einwohner-Meldeliste konnten alle 32 Bewohner schnell erfasst werden.

Gegen 1.00 Uhr war der Brand gelöscht. Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden noch bis in die Vormittagsstunden andauern. Helfer des Technischen Hilfswerks sind mit einem Beleuchtungsfahrzeug sowie einem Fachberater vor Ort. Die evakuierten Bewohner konnten bei Bekannten und Freunden untergebracht werden. Beamte der Kriminalpolizei Traunstein ermitteln derzeit die Brandursache. (-rb-)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?