BMW geriet auf Gegenspur – drei Verletzte


Groß-Gerau (ots) – Am Mittwochabend geriet der Fahrer eines BMW auf der Landstraße zwischen Wallerstädten und Geinsheim auf die Gegenfahrbahn.

Dort prallte der BMW frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Der Fahrer des Sprinters versuchte den Zusammenstoß zu verhindern, indem er sein Fahrzeug an den rechten Fahrbahnrand lenkte. Durch den heftigen Aufprall entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden.

Der Fahrer des Kleintransporters musste unter Zuhilfenahme der Rettungsschere von der Feuerwehr geborgen werden. Der 30-Jährige wurde mit schweren Verletzungen an den Unterschenkeln ins Sankt-Josefs-Hospital nach Wiesbaden verbracht. Sein 28-jähriger Beifahrer wurde mit schweren Prellungen und einer Armfraktur ins Kreiskrankenhaus Groß-Gerau eingeliefert.

Auch der 61-jährige BMW-Fahrer musste zur Behandlung stationär im Kreiskrankenhaus aufgenommen werden. Die L 3094 musste während der Bergung und Unfallaufnahme zwischen 19:00 und 21:30 Uhr gesperrt werden. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Vor Ort waren neben den Feuerwehren aus Geinsheim und Trebur auch RTW´s aus Gustavsburg, Goddelau und Groß-Gerau, sowie der DRK Ortsverein Trebur eingesetzt. Die notärztliche Betreuung efolgte durch die Besatzungen der NEF´s aus Groß-Gerau und Rüsselsheim.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?