Bewohnerin nach Brand reanimiert


Nordhorn (rd.de) – Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Nordhorn (Grafschaft Bentheim/Niedersachsen) wurde eine 49-Jährige schwer verletzt. Nach dem die Feuerwehr die Bewohnerin aus dem Gebäude gerettet hatte, konnten Notarzt und Rettungsdienst sie erfolgreich reanimieren.

Gegen 5.30 Uhr brach das Feuer in dem Wohngebäudes aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Die Flammen breiteten sich schnell über das Obergeschoss bis zum Dach aus. In dem Gebäude wurde noch eine Bewohnerin vermisst. Ihr Sohn hatte sich bereits aus dem Wohnhaus retten können. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz zur Menschenrettung vor. Sie brachten die 49-Jährige, die eine starke Rauchgasvergiftung erlitten hatte,ins Freie und übergaben sie dem Rettungsdienst. Nach erfolgreicher Reanimation kam die Patientin in eine Nordhorner Klinik.

Mit einer massiven Brandbekämpfung konnte die Feuerwehr die Flammen nach einigen Stunden löschen. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen begann die Polizei mit der Ermittlung der Brandursache. Den Schaden schätzten die Ermittler auf über 200.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?