Bewohner erstickte neben brennendem Ofen


Scheibbs (144NotrufNÖ) – Heute früh (20.1.09) um kurz vor 3.00 Uhr, kam es in Purgstall zu einem Wohnhausbrand. Für einen Bewohner kam jede Hilfe zu spät.

Eine 82-jährige Frau wurde wach und bemerkte eine starke Rauchentwicklung, sie wählte den „Notruf 144“. Die Frau gab bei dem Notrufgespräch an, dass sich ihr 84-jähriger Mann noch im Gebäude befindet.

Aufgrund der klaren Notrufmeldung wurde noch während des Notrufgespräches, der Notarzt- und ein Rettungswagen vom Roten Kreuz Scheibbs, ein praktischer Arzt sowie der Dienstführer alarmiert. Gleichzeitig wurden die Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr sowie die Polizei informiert. Dank der modernen Leitstellentechnik war die gesamte Alarmierung innerhalb weniger Sekunden abgewickelt.

Die Notrufmelderin wurde nach einem Löschversuch vom Call Center Agent angewiesen, die Gefahrenzone zu verlassen und die Einsatzkräfte einzuweisen. Nur wenige Sekunden nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der 84-jährige Ehemann aus dem stark verrauchten Einfamilienhaus gerettet werden.

Trotz allen Bemühungen der Rettungskräfte verstarb er noch an der Einsatzstelle. Das Feuer dürfte laut Berichten der Einsatzkräfte bei einem Ofen ausgebrochen sein, in diesem Bereich wurde der Mann auch aufgefunden. Die Angehörigen werden von einem Kriseninterventionsteam vom Roten Kreuz Scheibbs betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?