Bevölkerungsschutz – Ärzte für Studie gesucht


Mainz (IM RP) – Das Innenministerium von Rheinland-Pfalz sucht Ärzte, die an einer Untersuchung im Rahmen des medizinischen Bevölkerungsschutzes teilnehmen möchten.

Im Rahmen des neuen Ausstattungskonzepts im Bevölkerungsschutz plant das Bundesministerium des Innern die Einführung so genannter Medizinischer Task Forces (MTF). Die Universitätsmedizin Mainz und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) untersuchen in einem Forschungsprojekt, wie die medikamentöse Versorgung im Rahmen der MTF optimiert werden kann. Ermittelt werden geeignete Wirkstoffgruppen, Applikationsformen sowie Vorräte.

Eine repräsentative Gruppe von Ärzten soll die Versorgung simulieren. Etwa ein Jahr nach der ersten Simulation sollen dieselben Ärzte identische Szenarien mit einer optimierten Medikamentenauswahl durchlaufen.

Die Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin Mainz und das BBK suchen daher Ärzte, die sich 2013 und Anfang 2014 jeweils einen Tag lang an einer Simulation beteiligen wollen. Sie sollten den Fachrichtungen Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Chirurgie und Anästhesiologie angehören; eine abgeschlossene Facharztweiterbildung wird nicht vorausgesetzt.

Informationen: www.unimedizin-mainz.de/mtf und mtf@unimedizin-mainz.de

One Response to “Bevölkerungsschutz – Ärzte für Studie gesucht”

  1. Hanseretter on März 19th, 2013 12:24

    Na Ärzte sucht ja wohl bald jeder!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?