Berlin: Zwei Brand-Tote am Wochenende


Berlin (BF) – Gleich zweimal wurde die Berliner Feuerwehr am Wochenende (5./6.10.2013) zu Brandeinsätzen alarmiert, bei denen es jeweils einen Toten gab.

Am Samstag (05.10.2013) wurden die Einsatzkräfte gegen 11:00 Uhr nach Reinickendorf gerufen, weil dort in der Schwabstraße ein Apartment brannte. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Ein-Zimmer-Wohnung in voller Ausdehnung. Bei den Löscharbeiten wurde eine tote Person gefunden. Die Besatzungen von zwei Rettungswagen sowie der Notarzt konnten dem Betroffenen nicht mehr helfen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Am frühen Sonntagmorgen (06.10.2013) brannte es dann in Charlottenburg. Im 3. Obergeschoss eines viergeschossigen Wohnhauses an der Haubachstraße stand gegen 02:00 Uhr ein ca. 25 m² großes Zimmer im Vollbrand. Dabei kam es auch zur Verrauchung der Obergeschosse. Eine Frau wurde im Treppenraum mit tödlichen Brandverletzungen vorgefunden. Eine Person wurde aus dem 3. Obergeschoss mit der Drehleiter in Sicherheit gebracht. Zwei weitere Hausbewohner wurden nach Sichtung durch den Notarzt mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Der Brand wurde mit einem C-Rohr unter Einsatz von vier Pressluftatmern gelöscht. Eine Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden. Drucklüfter, Wärmebildkamera und die Wasserwehr wurden ebenfalls eingesetzt.

Nach der Kontrolle und Belüftung konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?