Bergwacht rettet Vermissten aus der Fricken-Höhle


Garmisch-Partenkirchen (pm) – Gegen 06:20 Uhr alarmierte die Leitstelle Oberland am Montag (07.04.2014) den Einsatzleiter der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen: Eine seit Sonntag vermisste Person befände sich vermutlich in der Fricken-Höhle.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie sowohl das Fahrrad des Vermissten als auch Schuhe vor der Höhle. Da es sich um mehrere Paare handelte, mussten die Retter davon ausgehen, dass sich mehrere Personen in der Höhle aufhielten.

Die Fricken-Höhle liegt auf etwa 1260 Meter am Westhang des Hohen Frickens, östlich von Farchant bei Garmisch-Partenkirchen. Die Höhle selbst ist über 2,5 Kilometer lang und teils verzweigt. Mehrere so genannte Syphons (teils wassergefüllte Tauchstrecken) befinden sich in der Höhle. Der Wasserstand in den Syphons kann innerhalb kurzer Zeit so stark steigen, dass sie nicht mehr passiert werden können.

Es bestand der Verdacht, dass sich der Vermisste und eventuell weitere Personen hinter einer solchen Stelle befinden könnten. Deshalb wurden speziell ausgebildete Höhlentaucher an die Einsatzstelle geflogen. Gleichzeitig stellten die Feuerwehr Garmisch-Partenkirchen und Farchant Pumpen sowie Stromaggregate zu Verfügung. Auch diese Gerätschaften wurden durch einen Hubschrauber der Bundeswehr an den Höhleneingang transportiert.
 
Die Bergwacht Oberau stellte gemeinsam mit der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen sowohl die Einsatzleitung als auch Mannschaft. Unterstützt wurden sie durch hinzugezogene Höhlenrettungs-Spezialisten aus Murnau sowie München.

Einem Höhlentaucher gelang es, durch einen der Syphons zum Eingeschlossenen vorzudringen. Damit stand fest, dass es sich nur um eine Person – den Vermissten – handelte. Weitere Personen befanden sich nicht in der Höhle.

Kurze Zeit später wurde mittels der Pumpen der Wasserpegel soweit abgesenkt, dass beide diese kritische Engstelle durchqueren konnten. Der Vermisste war unterkühlt, aber den Umständen entsprechend wohlauf. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben, der den Mann in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen flog.

(Quelle: Bergwacht Bayern)

One Response to “Bergwacht rettet Vermissten aus der Fricken-Höhle”

  1. Klaus Peter on April 9th, 2014 15:58

    Hört sich nach einer aufwändigen Rettung an. Hut ab!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?