Bergwacht im Dauereinsatz


Bad Wildbad (BW) – Die Bergwacht Schwarzwald musste am Wochenende (20./21.07.2013) zu mehreren Einsätzen ausrücken. Unter anderem wurden die Bergretter zu einer Radsport-Veranstaltung alarmiert.

Bei dem Rennen in Bad Wildbad (Kreis Calw) erlitten 14 Sportler teils schwere Verletzungen durch Stürze. Einsatzkräfte der Bergwachten Pforzheim und Karlsruhe retteten die Personen zusammen mit Helfern des DRK von der Rennstrecke und brachten sie in Krankenhäuser.

Am Sonntag (21.07.2013) mussten Einsatzkräfte einen Wanderer bei Oberried (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) per Hubschrauber retten. Er war abseits der Wege gestürzt. „Die Unfallstelle war nur schwer zu finden, da wir den Patienten erst im direkten Überflug sehen konnte“, weiß der Luftrettungsspezialist der Bergwacht Freiburg, Stefan Schaake. Mit einer Rettungswinde seilte er sich zum Patienten ab und übernahm die medizinische Erstversorgung. Anschließend brachten ihn die Luftretter in ein Freiburger Krankenhaus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?