Bei Straßenreinigung tödlich verletzt


Eggenstein-Leopoldshafen (pol) – Tödliche Verletzungen erlitt ein 49-jähriger Arbeiter einer Straßenreinigungsfirma, als er am Donnerstag gegen 11.15 Uhr auf der B 36 mit der Einrichtung einer Baustellenabsperrung hinter seinem Reinigungsfahrzeug beschäftigt war und dort von einem PKW erfasst wurde.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stand das Spezialfahrzeug zur Beseitigung einer Ölspur mit blinkender Warntafel am Heck in Fahrtrichtung Norden zwischen Eggenstein und Leopoldshafen auf dem rechten Fahrstreifen.

Der Arbeiter wollte unterdessen zur weiteren Absicherung hinter dem Lkw Pylone aufstellen. Im selben Moment fuhr ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache mit relativ hoher Geschwindigkeit gegen das Fahrzeugheck und erfasste dabei den Arbeiter. Dieser wurde bei der Kollision sofort getötet.

Der 46-jährige Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin erlitten bei dem Unglück mittelschwere Verletzungen und wurden stationär in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben einem Rettungshubschrauber waren auch ein Notarzt und zwei RTW sowie die Freiwillige Feuerwehr Eggenstein mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?