Baubeginn für neue Rettungswache Eutin


Eutin (pm) – Startschuss für den Bau einer neuen Rettungswache in der Hospitalstraße. Johanniter und DRK freuen sich, dass die Tage des jetzigen Wachen-Provisoriums gezählt sind.

Der Kreis als Aufgabenträger hatte die beiden Hilfsorganisationen beauftragt, eine neue Rettungswache neben dem Standort des bisherigen Provisoriums zu bauen. Errichtet wird nun ein eingeschossiges L-förmiges Gebäude, in dem für die Rettungskräfte Dienstzimmer, Umkleide- und Aufenthaltsräume, Küche, Esszimmer, Sanitärbereich und Lagerräume zur Verfügung stehen.

Auch sind sechs Hallen für ein Notarzteinsatzfahrzeug und für die Rettungs- und Krankentransportwagen vorgesehen. In einer Halle ist eine Fahrzeugdesinfektion möglich. Im Außenbereich sind ein weiterer Rettungswagen-Stellplatz und Parkplätze für die Mitarbeiter geplant. Die Baukosten belaufen sich auf rund 885.000 Euro und werden von den Hilfsorganisationen getragen. Der Kreis Ostholstein als Träger des Rettungsdienstes refinanziert die Gesamtkosten über die von ihm erhobenen Benutzungsgebühren des Rettungsdienstes.

Anlass für den Neubau war der Verkauf des alten Krankenhausgeländes an der Elisabethstraße. Die dort in einem kreiseigenen Gebäude untergebrachte Rettungswache benötigte daher einen neuen Standort. 2008 ist die Rettungswache zunächst in das jetzige Provisorium in der Hospitalstraße umgezogen. Für das bereits zu diesem Zeitpunkt vorgesehene jetzige Grundstück mussten noch die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?