Bauarbeiter stürzt auf Betonplatte


Düsseldorf (BF) – Gestern Morgen ist ein Bauarbeiter von einem Gerüst etwa vier Meter tief auf eine Beton-Fußbodenplatte gestürzt und erlitt dabei eine schwere Kopfverletzung.

Der Schaler war damit beauftragt, eine Deckenschalung im Rohbau zu konstruieren. Dabei fiel er von dem Arbeitsgerüst auf den darunterliegenden Fußboden. Durch den harten Aufschlag erlitt der Mann eine schwere offene Kopfverletzung. Sein Kollege hatte den Unfall erst mitbekommen, als der Arbeiter am Boden lag. Sofort rief er den Notruf der Feuerwehr an.

Die Rettungskräfte versorgten den Verunfallten und legten ihn in eine Schleifkorbtrage. Die Trage wurde an dem Kran mit Anschlagseilen befestigt und samt Verletzen nach oben gehievt. Der Mann war während der Rettungsarbeiten ansprechbar, dennoch ist die Verletzung schwerwiegend. Laut Auskunft der behandelnden Ärzte ist sein Zustand stabil, es besteht keine Lebensgefahr.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?