Bauarbeiter aus Grube gerettet


Hannover (BF) - Bei Bauarbeiten trat am Mittwoch ein Arbeiter in ein senkrecht stehendes Moniereisen und musste von der Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter und einer Schleifkorbtrage aus der Baugrube gerettet werden. Gegen 7:40 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Verletzten Bauarbeiter (28) in einer Baugrube am Johann-Piltz-Ring im Stadtteil Misburg gerufen. Der Arbeiter war auf ein Moniereisen getreten und hatte sich dieses durch den Gummistiefel und den Fuß gestoßen. Das Eisen musste mit einem Bolzenschneider durchtrennt werden. Die Entfernung des Moniereisens aus dem Fuß konnte erst im Krankenhaus durchgeführt werden, um weitere Verletzungen zu vermeiden. Der durch den Rettungsdienst versorgte und nicht mehr gehfähige Bauarbeiter wurde zur schonenden Rettung mit einer Drehleiter und einer Schleifkorbtrage aus der Grube gehoben und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren vier Feuerwehrfahrzeuge, ein Rettungswagen sowie ein Notarzt-Einsatzfahrzeug.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?