Badeunfall verläuft glimpflich


Drochtersen (ots) – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich im Hallenbad Drochtersen (Kreis Stade) ein Badeunfall. Ein 8-jähriger Junge musste nach dem Unfall reanimiert werden. Während einer Veranstaltung, die die DLRG absicherte, war der Junge unbemerkt vom Nichtschwimmer- in den Schwimmerbereich gerutscht. Er blieb dort regungslos auf dem Grund liegen. Eine Rettungsschwimmerin entdeckte das Kind und zog es aus dem Wasser. Sie leitete sofort die Wiederbelebungsmaßnahmen ein und konnte ihn mit dem eintreffenden Rettungsdienst reanimieren. Eine Rettungswagenbesatzung transportierte ihn in das Elbklinikum nach Stade.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?