Badeunfall: Kind und 27-Jähriger fast ertrunken


Haren (pol) – In Haren (Kreis Emsland) wären ein sechsjähriger Junge und ein 27-Jähriger am Montag (08.07.2013) fast im Dankernsee ertrunken. Das Kind schwamm ohne Schwimmhilfen im See – unterwegs verließen es die Kräfte.

Der 27-jährige Lebensgefährte der Mutter des Jungen war sofort zur Stelle und und schwamm mit dem Kind zurück zum Ufer. Jedoch klammerte sich der Junge um den Hals des Mannes, so dass der Helfer keine Luft mehr bekam. Andere Badegäste bemerkten die Situation und kamen den Beiden zu Hilfe.

Da er viel Wasser geschluckt hatte, brachte eine RTW-Besatzung den 27-Jährigen vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Junge blieb unverletzt.

One Response to “Badeunfall: Kind und 27-Jähriger fast ertrunken”

  1. Der Münchner on Juli 11th, 2013 11:29

    Respekt vor soviel Einsatz. Er ist der Lebensgefährte und nicht der Vater und hat trotzdem sein Leben riskiert. Ebenfalls vorbildlich, dass andere Passante nicht nur zugesehen haben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?