Badeunfall im Düsseldorfer Elbsee


Düsseldorf (BF) – Schwere Verletzungen zog sich ein zirka 25 Jahre alter Mann zu, der am Montagabend in den Elbsee bei Düsseldorf gesprungen war.

Laut Berufsfeuerwehr Düsseldorf bemerkten gegen 19:20 Uhr Passanten, dass der Mann nach seinem Sprung in den Elbsee nicht mehr auftauchte. Aufgrund der eingehenden Notrufe alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf umgehend die Feuerwachen Frankfurter Straße und Werstener Feld, Rettungswagen und Notarzt sowie die Feuerwehrtaucher.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr forderte bereits auf der Anfahrt zusätzlich den Rettungshubschrauber „Christoph 9“ aus Duisburg an.

Kurz bevor die Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf am Unfallort eintrafen, hatten Passanten den Mann gefunden, aus dem Wasser gezogen und mit Erste-Hilfe-Maßnahmen begonnen. Die Rettungsmaßnahmen wurden vom Rettungsdienst und den Notärzten weitergeführt.

Die Feuerwehr forderte einen Notfallseelsorger nach, um den Personen, die das Unglück miterlebt hatten, beizustehen. Zur weiteren Behandlung wurde der schwerverletzte Mann mit notärztlicher Begleitung in die Universitätsklink Düsseldorf gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?