Bad Münster: Unfall mit zwei Schulbussen


Bad Münster (KatS KH) – Vier Fahrzeuge, darunter zwei Schulbusse, waren am Freitagmorgen um 07:35 Uhr in einen Verkehrsunfall auf der B48 in Bad Münster am Stein (Landkreis Bad Kreuznach) verwickelt. 16 Schulkinder erlitten dabei leichte Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ereignete sich der Unfall in Höhe des Bahnhofs, als der Fahrer eines Schulbusses auf den vor ihm abbremsenden Schulbus auffuhr. Dieser Schulbus wurde dabei auf einen Pkw geschoben, der wiederum mit einem Transporter kollidierte.

In den zwei Schulbussen befanden sich zum Unfallzeitpunkt 57 Schüler am dem Weg zur Grundschule Bad Münster bzw. zur Alfred-Delp-Schule in Hargesheim. Bei dem Unfall wurden 16 Schulkinder und die beiden Busfahrer leicht verletzt. Die sofort alarmierten Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst brachten die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser. Für die unverletzten Schüler wurde zunächste eine Sammelstelle eingerichtet. Später wurden sie in ihre Schulen gebracht. Das Kriseninterventionsteam betreute die Betroffenen vor Ort.

Die Eltern der Schulkinder wurden umgehend informiert. Die unverletzten Kinder konnten in den Schulen bleiben oder von ihren Eltern abgeholt werden.

Im Einsatz waren 22 Kräfte von den Feuerwehren der Verbandsgemeinden Bad Münster. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt-Einsatzfahrzeug, drei Krankenwagen und zwei Rettungswagen von DRK, ASB und den Maltesern im Einsatz. Zusätzlich wurden zwei Fahrzeuge der ehrenamtlichen DRK-Bereitschaft aus Bad Kreuznach nachgefordert. Neben den zehn Kräften des Rettungsdienstes waren der Leitende Notarzt und oder Org-Leiter vor Ort. Zusätzlich eingesetzt waren vier Kräfte des Kriseninterventionsteams sowie zwei Mitglieder des Team-Medien des Landkreises, unterstützt durch das Technische Hilfswerk.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?