BAB 3: Reisebus touchiert Brückenpfeiler


Ratingen (ots) – Der Fahrer eines Reisebusses kam am Sonntagmittag (01.09.2013) auf der A 3 bei Ratingen mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und touchierte einen Brückenpfeiler.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr ein 54-jähriger Niederländer mit einem Doppeldeckerbus die A 3 in Richtung Arnheim.

In dem Bus befanden sich über 80 Insassen aus Deutschland (17 bis 36 Jahre alt), die ihren Urlaub in Spanien verbracht hatten und nun auf dem Heimweg waren. Die Insassen kommen aus unterschiedlichen Städten in Nordrhein-Westfalen.

Aus bislang unklarer Ursache kam der Bus in Höhe Ratingen-Ost nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit einem Brückenpfeiler. Dabei zersplitterten mehrere Seitenscheiben des Busses. Der Busfahrer fuhr weiter auf den Rastplatz Ratingen-Hösel, wo die alarmierten Rettungskräfte die verletzten und geschockten Insassen versorgen konnten.

Nach vorläufigen Angaben der Polizei wurden acht Insassen verletzt. Über die Schwere der Verletzungen konnte keine Aussage gemacht werden. Über 20 Businsassen erlitten einen Schock und wurden vor Ort betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?