Auszeichnungen für die Bergwacht


München (rd.de) – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verlieh Leistungsauszeichnungen für besondere Verdienste bei der Bergwacht. Bergretter arbeiten effektiv und ehrenamtlich, lobte Herrmann.

„Die 4.200 aktiven Einsatzkräfte der Bergwacht waren im Jahr 2008 bei sage und schreibe 6.350 Bergrettungen und 5.000 weiteren Hilfeleistungen im Einsatz. Das zeigt uns deutlich: Unsere Bergretter arbeiten effektiv, mit einer enormen Schlagkraft und vor allem: Sie arbeiten ehrenamtlich“, sagte Innenminister Joachim Herrmann bei der Verleihung der Leistungsauszeichnungen für besondere Verdienste um die Bergwacht diese Woche in München.

Im Rahmen der Feierstunde für verdiente Bergwachtmänner im Vierschimmelsaal der Residenz in München wurden Heinrich Lobmeier und Alfons Lotter mit der Goldenen Leistungsauszeichnung und 16 weitere aktive Einsatzkräfte für ihr Engagement, das weit über die normalen Aufgaben innerhalb der Rettungsorganisation in den bayerischen Bergen hinausgeht ausgezeichnet.

Als symbolischen Dank für dieses außerordentliche Engagement überreichte der Bayerische Innenminister, Joachim Herrmann, zusammen mit der Präsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes, Prinzessin Christa von Thurn und Taxis, den zu Ehrenden die Leistungsauszeichnung der Bergwacht Bayern. Darüber hinaus wurden fünf Förderer mit dem Bergwacht-Edelweiß für ihre langjährige Unterstützung ausgezeichnet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?