Ausschreibung von Luftrettungsstandorten


Würzburg/Nürnberg (pm) – Durch Ausschreibungen wurden in Bayern für die Stationen Ochsenfurt (bei Würzburg) und Nürnberg neue Betreiber gesucht. Ochsenfurt wird vom ADAC übernommen, Nürnberg bleibt in der Hand der DRF.

Ab 1. Januar 2011 ist die gemeinnützige ADAC-Luftrettung neuer Betreiber der Luftrettungsstation „Christoph 18“ in Ochsenfurt. Dies entschied der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Würzburg am 14. Juli.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Konzept überzeugen konnten“, sagt Susanne Matzke-Ahl, Geschäftsführerin der ADAC-Luftrettung.

In Nürnberg leistet die DRF Luftrettung seit 1998 mit ihrem Rettungshubschrauber „Christoph 27“ im Notfall schnelle Hilfe. Auch in den nächsten Jahren wird der rot-weiße Hubschrauber die Luftrettung in Nürnberg sicherstellen. Die DRF-Luftrettung konnte sich in einer europaweiten Ausschreibung des Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Nürnberg durchsetzen.

Zugleich wird die derzeit in Nürnberg stationierte BK 117 gegen eine EC 135 abgelöst.

2 Responses to “Ausschreibung von Luftrettungsstandorten”

  1. Medico on Juli 16th, 2010 18:02

    Respekt, es gibt noch Rettungsdienstzweckverbände die nicht einfach eine Vetragsverlängerung abnicken .
    Und man war sich anscheinend so sicher das alles so bleibt wie es die letzten 14 Jahren in Ochsenfurt war.
    Nun hat der ADAC den Zuschlag ab 2011 bekommen.

    Herzlichen Glückwunsch!!

    Einige Personen lernen und begreifen erst jetzt das in Unterfranken die ,,Uhren,, etwas anders laufen wie in anderen Bereichen.

    Unbestritten ist die DRF einer der besten Partner in der Luftrettung
    .
    Der ADAC wird ab 2011 einen frischen Wind in den fränkischen Luftrettungshimmel bringen.

    Bleibt abzuwarten was aus der alten Hems-Crew wird. Besonders wenn man den Artikel in der Regionalpresse ( Main-Post) liest. Hier ist unteranderem von Einsparungen von 120 tausend Euro auf mehrere Jahre gesehen die Rede. Man darf gespannt sein wo diese eingespart werden.

  2. BOS-Fahrzeuge.info on Juli 19th, 2010 03:20

    Ich denke nicht das es zu einem Lünen-Reloaded kommen wird.
    Unbestritten ist, dass der ADAC ein wenig frischen Wind bringen wird, ich denke in diesem Kontext einfach an die Infrastruktur des Luftrettungsstandortes, ein neuer Hangar wäre überfällig.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?