Ausgezeichnete Erdbebenretter üben in Düren


USAR, Task Force Germany – Köln – Merzenich in Nordrhein-Westfalen ist nicht unbedingt ein Erdbebengebiet. Trotzdem wohnen und arbeiten hier einige der besten Katastrophenhelfer der Welt.

Mit der Ehrung „Ausgewählter Ort“ im Land der Ideen wird die herausragende und uneigennützige Arbeit der privaten Hilfsorganisation Task-Force Germany, bei der Suche und Bergung von vermissten und verschütteten Personen in allen Krisengebieten der Welt gewürdigt. Im Anschluss an die Ehrung findet eine Groß-Einsatzübung des Rettungsteams in den alten Glashütten der Stadt Düren statt.

Anlässlich der Preisverleihung durch die Bundesinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ findet eine große Rettungsübung mit mehreren Suchhunden und umfangreichem Bergungsequipment in den alten Glashüttenhallen im GHT Park Düren statt. Besucher sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Die Übung startet heute, am 25.6.2008 um 13.00 Uhr, im GHT-Park Düren, Rurstraße, 160, 52349 Düren

Die Besucher können an mehreren Stationen die authentischen Bergungsarbeiten von Verschüttenden in Krisengebieten erleben. Dargestellt werden die genauen Arbeitsabläufe des Rettungsteams und der Einsatz von Bergungsmaterialien und Suchhunden. Die Gäste der Veranstaltung haben im angrenzenden Bistro die Möglichkeit, sich während der gesamten Übung zu stärken. Festes Schuhwerk ist für die Zuschauer empfehlenswert.

Die TASK-FORCE Germany Deutsche Erdbebenrettung e.V ist eine nach internationalen Standards arbeitende Hilfsorganisation (NGO), die nach Maßgabe 365 Tage im Jahr weltweit Erste Katastrophenhilfe leisten und sowohl so genannte USAR-Teams / SAR Teams als auch humanitäre Hilfsmannschaften oder Medcical Crews entsenden kann.Die Einsatzgruppe ist auf die Suche und Rettung von Vermissten oder Verschütteten bei See- und Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Sturmfluten, Erdrutsche, Flugzeug-, Zug- und Schiffs­Unglücken spezialisiert.

Mehr Information: www.erdbebenrettung.de und www.land-der-ideen.de

(Foto: Deutsche Erdbebenhelfer arbeiteten im Tsunamigebiet.)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?