Ausgeheult: DRK-Weimar schaltet Wail-Sirene ab


megafon145Weimar (rd.de) – Aufgrund von Bürgerbeschwerden bat die Stadt Weimar das DRK, auf die heulende Wail-Sirene zu verzichten und wieder zur normalen DIN-Tonfolge zurückzukehren.

Der Bitte folgt das DRK eher zähneknirschend. Nach einem Bericht der Thüringer-Allgemeinen-Zeitung waren die RTW-Besatzungen mit der Warnwirkung des auf- und abschwellenden Heultons ausgesprochen zufrieden. Dem Hinweis der Stadt, dass dieser Signalton der Zulassungsverordnung nicht genügt, will sich das DRK nicht anschließen: Auch der Heulton entspräche letztlich einer Abfolge von Tönen unterschiedlicher Grundfrequenz.

Mehr zum Thema auf www.rettungsdienst.de:

14 Responses to “Ausgeheult: DRK-Weimar schaltet Wail-Sirene ab”

  1. charlie-zulu on Juni 9th, 2011 11:50

    Wieso gibt es über diese Tonfolge „Bürgerbeschwerden“? Hat diese Subjekte einfach nur der „Amerikanische Stil“ gestört oder gibt es da bekannte andere Gründe? Sind das gar die gleichen Typen, die sich über die Benutzung von Sondersignal bei Nacht beschweren weil sie in ihrem heiligen Schlaf gestört werden?

    Wieso reagiert man überhaupt auf solche „Beschwerden“?

  2. Flo on Juni 9th, 2011 12:43

    War leider klar, dass das so kommen wird.

    Echt schade, dass da viele Bürger und das Rechtssystem da so unflexibel und engstirnig sind 😉

  3. wolli on Juni 9th, 2011 17:02

    Auch „Highway to Hell“ ist nur eine „Folge von Klängen verschiedener Grundfrequenz“, entspricht aber nicht der DIN 14610.

    Das DRK kann froh sein, das die zuständige Straßenverkehrsbehörde sehr, sehr kulant gehandelt hat …

  4. weimaraner on Juni 9th, 2011 18:12

    Die Umrüstung sollen dann aber auch die Leute bezahlen, die es ja so gestört hat. Sowas ist echt Geldverschwendung.

  5. Frank on Juni 9th, 2011 21:01

    Die Ostdeutschen wollen die SMH wieder zurück :-(… War am Wochenende in Kreuztal zum Vet-Treff des DRK. Da haben die Ossis klar definiert, dass der Osten cooler war und es bessere Fahrzeuge gab – ohnehin war alles besser!
    Ich fand nur den Infusionsständer im Notfallköfferchen cool – drei Koffer gab es, spartanisch ausgestattet und bunt mit Rettungsmitteln gemischt.

    Vier Alustücke verschraubt, in Koffer fixiert – und fertig war der Infusionsständer!

    „Im Westen broochste nen Reddungssani, der de Flosche hält, desch is doch viel zu deua“.

    6 Mio Menschen können kein Ostdeutsch 🙂

  6. Mario Gongolsky on Juni 10th, 2011 08:43

    @Frank: Au weia, brauchen wir zu dem Thema jetzt wirklich eine Ost-West-Diskussion?

  7. Journalist on Juni 10th, 2011 15:33

    Ich finde das Deutsche Volk besteht einfach nur aus „Heul-Susen“, jeglische Verbesserung zum Schutz des RD Mitarbeiters im Straßenverkehr wird kritisch gesehen und schlichtweck ignoriert.

    Wenn etwas passiert heißt es doch immer gleich der „Fahrer“ ist schuld ob er mal wieder vom „Hut-Opa“ übersehen/hört wurde oder man einfach nicht weiß wohin mit dem Auto wenn de TatüTata kommt.

    Jeder „Scheiß“ wird übernommen oder abgekupfert (Algorythmen, SOP`s, Traumamanagement etc., selbst die Sprache der Präklinischen Medizin besteht mehr aus englischen Wörter als aus deutsche).

    Warum werden denn in anderen Ländern z.B. mehrfarbige Lampen auf das Auto gemacht, weil es schön ist oder weil man weiß dass die Sinne besser angesprochen werden.

    Man sollte einfach mal qualifiziertes Personal dafür einstellen um solche Sachen zu testen, zu begutachten, zu hinterfragen und ggf. als gut zu befinden und diese frei geben zum besseren Schutz und Warnwirkung (Prädikat wertvoll).

    Selbst das auf- und abblenden z.B. auf der Autobahn, wird man feststellen, gibt dem Einsatzfahrzeug schneller und ohne massives Abbremsen, freie Fahrt..

    Hallo Deutschland sind wir schon im Jahr 2000 angekommen oder brauchen wir wieder „de einzelne blaue dopp uff de Audo“

  8. Grüner Bär on Juni 12th, 2011 12:45

    @ Frank:

    Weniger Niveau geht kaum… -.-

  9. Rambo on Juni 12th, 2011 13:36

    Na toll, wieder so eine schwachsinnige Regelung!
    Weg mit der DIN und EU Recht her!
    Zählt die Sicherheit nicht mehr???

  10. andreas hasselmann on Juni 20th, 2011 11:33

    tja ganz europa fahrt mit wail,yelp,hi-low,piercer,etc….ganz europa ??? nein kleines eck germanen+ (frankentum) weigert sich standhaft….(frei nach asterix) ca. 25 europ.länder verwenden us-signalfolgen und ca.7 nicht…..

  11. unglaublich on Juli 27th, 2011 15:35

    Wie immer wird alles, was etwas bringt und neu ist, in Deutschland abgeschafft, weil sich diese alten Säcke und Spießer hier über ALLES beschweren. Umso schlimmer, dass dem auch noch nachgegeben wird. Sogar im Iran und Afghanistan wird wail benutzt, LOL

  12. Maik on August 2nd, 2011 13:30

    Macht Euch keine Sorgen…Wir helfen mit der Wail-Sirene aus…Wir aus dem Nachbarkreis sind oft genug in Weimar…so das man auch weiterhin in Weimar NICHT auf dieses Highlight verzichten muss…

  13. Jan van der Pettka on Dezember 24th, 2012 13:16

    Bonjour!
    Ah,ihr habt sie net mehr alle…! „WAIL-SIRENE“ is doch voll fett mann..!-)) kriegt mann als Autofahrer besser mit..! (armes deutschland). Hätt ich ’n privaten RTD,würd jedes Fahrzeug singen..-)

  14. Mj on Dezember 26th, 2012 13:17

    Ich find es einfach cool diese Politik, alle Bürger meckern über wichtige Sachen (Spritpreise) und was passiert?!??!? Nücht…

    Ein paar einzelne Bürger regt es auf, weil die Sicherheit unwichtiger ist wie die Ohren die vll. auch mal diese schnelle Hilfe benötigen und was passiert??!?!?!
    Die Politik reagiert innerhalb von Minuten/Stunden/Tagen!!!

    Würde die Verbesserung des RD Gesetzes genauso schnell und gut funktionieren währe Deutschland in der Rettungsmedizin vll auch nicht mehr so überholt..

    Armes Deutschland, das einfach kein mum hat die Sparte „Rettungsdienst“ mal aufzuräumen..

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?