Auch MKT schult Mitarbeiter gegen gewaltsame Übergriffe


Teamsicherheit (Foto: MKT Rettungsdienst)

München (pm) – Um seine Mitarbeiter besser auf Gefährdungssituationen im Einsatzgeschehen vorzubereiten, schult MKT Rettungsdienst seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in einem Sicherheitslehrgang.

In der aktuellen medialen Berichterstattung stehen Übergriffe und Gewalt gegen Einsatzkräfte immer mehr im Fokus. Auch MKT verzeichnet in den letzten Monaten eine Zunahme von Vandalismus sowie Anfeindungen gegenüber Rettungsdienstpersonal, die sich nicht nur durch verbale Gewalt oder Behinderung der Einsatzkräfte äußern, sondern auch immer wieder durch körperliche Übergriffe.

Um dieser sich verstärkenden Problematik Rechnung zu tragen, schult MKT ab 2012 seine Mitarbeiter/innen im Rettungsdienst. In Kooperation mit der Ausbildungsakademie für Sicherheit in Waldmünchen wurde ein vielschichtiges Fortbildungskonzept erarbeitet, das neben Maßnahmen zur Deeskalation in brenzligen Situationen besonders den Selbstschutz der Einsatzkräfte in den Mittelpunkt stellt.

Über die Ausbildungsakademie stehen erfahrene Sicherheitsexperten von Polizei und Bundeswehr zur Verfügung, die den Teilnehmenden in Theorie und Praxis wichtige Fähigkeiten im Umgang mit Gefährdungssituationen im Einsatzgeschehen vermitteln. Dazu werden explizit Einsatzsituationen in Wohnungen und Einsatzfahrzeugen simuliert und mögliche Lösungsansätze aufgezeigt.

One Response to “Auch MKT schult Mitarbeiter gegen gewaltsame Übergriffe”

  1. schlumpfidumpfi on Februar 8th, 2012 12:10

    wär mir ganz was neues. bis dato gabs weder einen aushang an rettungswachen noch sonst wo. fake. mehr nicht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?