Arbeitsunfall in Logistikbetrieb


Lorsch (ots) – Bei einem Arbeitsunfall in einem Logistikunternehmen erlitt am Donnerstag (11.04.2013) in Lorsch ein Mitarbeiter schwere Kopfverletzungen.

Gegen 08:00 Uhr bediente der 38 Jahre alte Mann in einem Logistikunternehmen an der Carl-Benz-Straße einen Hubwagen. Während des Verladevorgangs stürzte aus bislang ungeklärter Ursache eine Palette aus rund sieben Meter Höhe zu Boden.

Durch den Sturz flogen Gegenstände, die sich auf der Palette befanden, unkontrolliert durch die Gegend. Eines oder mehrere Teile trafen den Arbeiter am Kopf. Er erlitt nach Angaben der Polizei ein Schädel-Hirn-Trauma.

Nach dem Rettungsdienst ihn versorgt und stabilisiert hatte, wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?