Arbeitsunfall: Fuß abgetrennt


Düsseldorf (BF) – Bei einem Arbeitsunfall in einer Logistikfirma für Chemikalien wurde ein 58-jähriger Mann gestern schwer verletzt. Sein Fuß wurde von einem Gabelstapler abgetrennt.

In der Lagerhalle der Firma kam es am Donnerstagmorgen zu einem folgenschweren Unfall zwischen einem Gabelstapler und einem Lagerarbeiter. Der Düsseldorfer wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Er ist nicht lebensgefährlich verletzt.

Beim Verladen von Chemikalien übersah der Gabelstaplerfahrer vermutlich seinen Kollegen und überfuhr beim Vorwärtsfahren mit dem beladenen Gabelstapler dessen Fuß. Dabei wurde der Fuß abgetrennt. Der Schwerverletzte wurde von drei Notärzten – ein Notarzt der Werkfeuerwehr Henkel, ein städtischer Notarzt und der Notarzt des Rettungshubschraubers – betreut und stabilisiert. Der angeforderte Rettungshubschrauber „Christoph 3“ aus Köln transportiere den Patienten in eine Spezialklinik für Gefäßchirurgie in Köln – Merheim. Der Gabelstaplerfahrer erlitt einen Schock und wurde vom Rettungsdienst und einem Seelsorger betreut.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr schaltete die Polizei, den Arbeitsschutz der Bezirksregierung
Düsseldorf und die Fachkraft für Arbeitssicherheit des Unternehmens ein. Der Unfallhergang wird
ermittelt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?