Arbeitsunfall beim Abbau des Weihnachtsmarktes


Euskirchen (ots) – Schwere Verletzungen zog sich am Mittwochvormittag ein Arbeiter in Euskirchen zu, als er dabei war, den Weihnachtsmarkt abzubauen.

Der Arbeiter war zusammen mit Kollegen an der Berliner Straße in Euskirchen bei Köln damit beschäftigt, die Buden vom Weihnachtsmarkt abzubauen. Die einzelnen, etwa 2 x 3 Meter großen Holzelemente der Buden wurden auf einen Anhänger verladen.

Nachdem acht Teile mit Spanngurten verzurrt waren, löste ein Arbeiter um 11.25 Uhr einen Gurt, um einzelne Teile auszurichten. Dabei kippten die Elemente um.

Ein 57-jähriger Mann konnte nicht mehr beiseite springen und geriet unter die Holzteile. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?