Arbeitsreicher Samstagabend in Essen


Essen (BF) – Gleich zwei größere Einsätze nahezu zeitgleich mussten Feuerwehr und Rettungsdienst am Samstagabend (19.01.2013) in Essen bewältigen. Mehrere Personen mussten dabei in Krankenhäuser gebracht werden.

Bei einem Wohnungsbrand in Essen-Kray hat die Feuerwehr Essen am Samstagabend gegen 18.30 Uhr drei Männer und eine Frau gerettet. Zwei der vier – ein 55 Jahre alter Mann und eine Frau – mussten nach rettungsdienstlicher Versorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Bei der Frau besteht wegen einer Rauchvergiftung Lebensgefahr.

Das Feuer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in unmittelbarer Nähe zum Krayer Markt hatte sich bereits weit entwickelt, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Die Flammen schlugen aus einem Fenster zur Straße hinaus und in ein darüber liegendes Fenster hinein.

Mit mehreren Trupps löschten die Einsatzkräfte das Feuer und durchsuchten das komplette Gebäude. Dabei fanden die Retter auch drei Katzen und ein Meerschweinchen. Die Tiere wurden mit Sauerstoff versorgt und anschließend in eine Tierklinik transportiert.

Wenige Minuten nach dem Brandausbruch in Essen-Kray rückten weitere Einheiten zu einem Zimmerbrand nach Essen-Stoppenberg aus. Dort war ein Feuer in der Küche eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Der Brand konnte mit einer Kübelspritze gelöscht werden.

Eine junge Frau, die alleine in der elterlichen Wohnung war, musste mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung nach rettungsdienstlicher Versorgung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?