Arbeiter wurde Arm abgetrennt


Nürnberg (ots) – Zu einem schweren Betriebsunfall kam es in den frühen Morgenstunden in einem Metall verarbeitenden Betrieb in der Nürnberger Südstadt.

Polizei und Rettungsdienst waren gegen 03.30 Uhr zu einer Firma in die Vogelweiherstraße gerufen worden. Dort war ein 37-Jähriger an einem Fließband beschäftigt, als er aus bislang noch nicht geklärter Ursache in die Mechanik des Fließbandes geriet. Dabei wurde dem Mann der linke Arm unterhalb der Schulter abgetrennt. Der Schwerstverletzte kam nach einer ersten notärztlichen Versorgung umgehend in eine Klinik. Er schwebt in Lebensgefahr.

 

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?