Arbeiter wird von Bagger erschlagen


Münster (BF) – Tödliche Verletzungen erlitt ein Arbeiter am Mittwoch (16.04.2014) in Münster, als er Arbeiten an einem Bagger durchführte.

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden gegen 11.30 Uhr zu einem Gewerbebetrieb an der Heroldstraße gerufen, nachdem sich hier ein Arbeitsunfall ereignet hatte. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen 67-jährigen Mann vor, der unter einer tonnenschweren Baggerschaufel begraben war. Er hatte offenbar Arbeiten an dem Baugerät durchgeführt, als dieses kippte und den Mann erschlug.

Der Notarzt konnte nach Eintreffen an der Einsatzstelle nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Feuerwehr war mit ihrem Rüstzug der Feuerwachen 1 und 2 sowie dem Löschzug Mecklenbeck vor Ort.

Nach den ersten Ermittlungen durch die Kriminalpolizei wurde die schwere Schaufel dann mittels Feuerwehrkran gehoben und kippsicher aufgestellt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?