Arbeiter stürzt bei Schalungsarbeiten ab


München (BF) – Bei Schalungsarbeiten ist am Donnerstag in München ein Bauarbeiter abgestürzt. Nach einer aufwendigen Rettungsaktion brachte ihn die Feuerwehr in eine Klinik.

Der 30-jährige Bauarbeiter stürzte nach Informationen der Berufsfeuerwehr München aus bisher unbekannter Höhe ab. Er fiel in einen kleinen, zirka drei Quadratmeter großen Schacht und zog sich dabei eine offene Fraktur am Bein zu.

Da der Schacht aber über zehn Meter in der Tiefe lag, unterstütze die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr München die Rettung. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und RTW-Team konnte der Patient schonend mit Hilfe einer Drehleiter und einer Schleifkorbtrage aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?