Arbeiter stürzt in fünf Meter tiefe Grube


Mainz (BF) – Um kurz vor halb eins stürzte am Donnerstagmittag (31.10.2013) der Mitarbeiter einer Baufirma im Mainzer Industriegebiet an der Rheinallee in eine etwa fünf Meter tiefe Baugrube.

Durch einen Kollegen, der den Unfall zufällig mitbekommen hatte, wurden sofort Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Ersthelfer, die sehr schnell an der Unfallstelle eintrafen, leiteten umgehend Erste Hilfe.

Durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte in der Grube stabilisiert und dann mit einer Drehleiter in einer Schleifkorbtrage an die Oberfläche gehoben.

Zur weiteren Versorgung wurde der Patient in eine Mainzer Klinik gebracht. Über Art und Umfang seiner Verletzungen wurden keine Angaben gemacht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?