Arbeiter in Holzspäne versunken


Sinsheim (rd.de) – Heute um 11.57 Uhr wurde die Feuerwehr Sinsheim zu einem Arbeitsunfall in einen holzverarbeitenden Betrieb alarmiert. Offenbar stürzte ein Mann bei Wartungsarbeiten in ein mit feiner Sägespäne gefülltes Silo.

Die Freiwillige Feuerwehr Sinsheim rückte mit 28 Mann zum Einsatzort aus. Den Feuerwehrkräften gelang es den 60-Jährigen aus dem Silo zu ziehen. Nach Presseberichten war der Mann etliche Minuten von der Sägespäne förmlich begraben.

Durch den Notarzt und die RTW-Besatzung wurde der Mann nach seiner Befreiung initial erfolgreich reanimiert und im Anschluss in ein Krankenhaus transportiert.

2 Responses to “Arbeiter in Holzspäne versunken”

  1. Philipp on Januar 12th, 2012 09:05

    omg, mal was andseres.

  2. Jörn on Januar 14th, 2012 10:32

    Nachtrag: Der 60-jährige Arbeiter ist am Donnerstag in einer Heidelberger Klinik verstorben, wie die „Stuttgarter Zeitung“ in ihrer Freitagsausgabe vom 13.01.2012 vermeldete.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?