Arbeiter bei Unfall auf Baustelle schwer verletzt


Weinheim (pol) – Mit schweren Verletzungen wurde ein 26-jähriger Arbeiter am späten Donnerstagvormittag nach einem Unfall auf der Baustelle des ehemaligen Güterbahnhofs in Weinheim an der B 3 mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Nach den ersten Erkenntnissen war der 26-Jährige gegen 11.30 Uhr gerade dabei, auf einer Leiter in etwa vier Metern Höhe an einem Segment (L-Wand aus Beton) einer Lärmschutzwand zu arbeiten, als die Wand nachgab und der Mann in die Tiefe stürzte. Schwer verletzt blieb er auf den stillgelegten Gleisen liegen.

Nach seiner notärztlichen Behandlung wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Ob der Fahrer eines 20 Tonnen schweren Baggers, der ebenfalls an dem Betonsegment gearbeitet hatte zumindest mitverantwortlich für den Arbeitsunfall ist, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?