Angetrunken und ohne Führerschein


Neunkirchen-Seelscheid (rd.de) - Mit zu hoher Geschwindigkeit fuhr der PKW in die Kurve, geriet auf den unbefestigten Seitenstreifen, überschlug sich um blieb in einer Böschung auf dem Dach liegen. Das Auto, voll mit Teenagern. Der Unfall ereignete sich Samstagnacht im rechtsrheinischen Raum bei Köln. Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Seelscheid berichtet, dass beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges sich bereits vier der fünf Insassen im Alter zwischen 13 und 22 Jahren, außerhalb des Fahrzeuges befanden. Die Einsatzkräfte übergaben die Insassen dem mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten angerückten Rettungsdienst und begannen sofort mit der Rettung des eingeklemmten Beifahrers. Da das Fahrzeug einen drei Meter hohen Hang hinabgestürzt war und auf dem Dach lag, musste die Feuerwehr zuerst die umstehenden Bäume entfernen und das Fahrzeug stabilisieren, bevor der Beifahrer unter Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden konnte. Nach Informationen des Kölner Stadtanzeigers hatte der 22-jährige Fahrzeugpilot laut Polizeiangeben zwar keinen Führerschein, aber dafür 1,08 Promille in der Atemluft.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?