Alkoholisierter Jugendlicher löst Suchaktion aus


Karlsruhe (pol) – Eine umfangreiche Suchaktion durch Polizei, Feuerwehr und Mitarbeiter des Rettungsdienstes löste ein stark alkoholisierter und völlig durchnässter 16-Jähriger aus. 

Der junge Mann war in der Nacht zu Sonntag in Graben-Neudorf von einer Polizeistreife angehalten worden. Befragt wegen seines nassen Zustandes gab er an, zusammen mit seinen Freunden beim Nachhauseweg vom Straßenfest in die Pfinz gestürzt zu sein. Von seinen Freunden fehle nun jede Spur.

Da trotz seiner Alkoholisierung nicht ausgeschlossen werden konnte, dass tatsächlich weitere Jugendliche in die Pfinz gestürzt waren, wurde zur Suche ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr Graben-Neudorf, des DRK und der DLRG zur angeblichen Unglücksstelle beordert.

Während der gemeinsamen Suchaktion konnten die vermeintlichen Begleiter des jungen Mannes jedoch ausfindig gemacht werden. Wie sich herausstellte, hatte der 16-Jährige seine Begleiter offenbar bereits auf dem Straßenfest aus den Augen verloren und sich allein auf den Heimweg begab.

Die knapp über 80 Mann starke Suchmannschaft aus Polizei, Feuerwehr, DRK und DLRG konnte ihre nächtliche Suchaktion daraufhin einstellen. Der stark unterkühlte Jugendliche musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?