Acht Verletzte nach Brand im Altersheim


Magdeburg (pol) – Infolge eines Brandes in einem Altersheim sind am Freitag Vormittag 36 Personen evakuiert und acht Personen durch Rauchgasintoxikation zum Teil schwer verletzt worden.

Am Freitag gegen 08:20 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Brandalarm in das Heim an der Johannes Göderitz Straße gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte bereits ein Zimmer in der 5.Etage des mehrstöckigen Gebäudes in voller Ausdehnung.

Die Leitstelle alarmiert für einen „MANV 10-30“ nach. Es befinden sich drei Notarztwagen, ein Hubschrauber, 16 Feuerwehrfahrzeuge, fünf Rettungs- und sieben Krankentransporter vor Ort.

Trotz der sofortigen Evakuierung von 24 Personen auf der betroffene und 12 Personen auf der darunterliegenden  Etage wurden insgesamt acht Personen verletzt.

Drei Geschädigte im Alter von 85,86 und 96 Jahren wurden schwerverletzt in eine Klinik gebracht. Ein 58-Jähriger Bewohner sowie vier Mitarbeiter des Altersheims wurden leicht verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.

Die Feuerwehr konnte bereits gegen 09:00 Uhr den Brand als gelöscht vermelden. Insgesamt entstand in Folge des Brandes ein Schaden von ca. 120.000,-€. Die Kripo Magdeburg hat eine Brandursachenermittlung eingeleitet, derzeitig ist Brandursache noch ungeklärt. (tk)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?