Acht Verletzte bei Auffahrunfall


Werneck (pol) – Bei einem Auffahrunfall auf der A70 sind am Montagmorgen kurz vor dem Autobahnkreuz Schweinfurt insgesamt acht Personen zum Teil schwer verletzt worden. Eine Frau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Gegen 06.45 Uhr hatte sich der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Werneck und dem Autobahnkreuz Schweinfurt wegen des hohen Verkehrsaufkommens erheblich verlangsamt. Aus diesem Grund waren ein mit vier Personen besetzter Pkw der Marke Skoda und ein Opel mit drei Insassen ebenfalls nur noch mit langsamer Geschwindigkeit unterwegs. Ein nachfolgender Sattelzugfahrer bemerkte diese Situation zu spät. Das mit Holz und Stahlteilen beladene Fahrzeug fuhr offenbar in voller Fahrt zunächst auf den Skoda auf und schob dieses Fahrzeug noch auf den Opel davor.

In dem Skoda, in dem zwei Ehepaare aus dem Raum Bayreuth saßen, erlitten zwei Männer und eine Frau schwere Verletzungen. Eine 51-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Von den drei Insassen im Opel, die alle aus dem Raum Bamberg stammen, wurde eine 42-Jährige schwer verletzt. Zwei Männer im Alter von 54 und 55 Jahren kamen mit leichteren Verletzungen davon. Der 47-jährige Lkw-Fahrer aus Niederbayern erlitt einen Schock.

Zur Versorgung der Verletzten hatte die Rettungsleitstelle neben einem Rettungshubschrauber, vier Rettungsfahrzeuge sowie einen Notarzt entsandt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?