Acht-Meter-Sturz in Kletterhalle


Interlaken (REGA) – In einer Kletterhalle in Interlaken (Bern/Schweiz) ist am Sonntagnachmittag ein Kletterer von einer Kletterwand gestürzt. Der Schwerverletzte wurde vom Rettungsdienst Interlaken und der Rega betreut und ins Inselspital nach Bern geflogen.
 
 
Der 36-jährige Schweizer hatte nach 14.00 Uhr eine Wand in der Kletterhalle „K44“ in Interlaken durchstiegen. Beim Abstieg stürzte er aus noch unbekannten Gründen aus rund acht Meter Höhe ungebremst auf den Hallenboden. Er zog sich dabei mehrere schwere Verletzungen zu.

Die Rettungsdienste des Spitals Interlaken und die Besatzung der Rega-Basis Wilderswil betreuten den Verletzten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?