Abrissarbeiten endeten tödlich


Kreis Regensburg (pol) – Tödliche Verletzungen zog sich ein 37-Jähriger am 4.8.09 bei Abrissarbeiten in Wolfsegg zu.

Der Mann war damit beschäftigt die Giebelmauer eines Abbruchhauses abzutragen. Unterstützung bekam er dabei von einer 19-Jährigen.

Während der Arbeiten, die er von einer Leiter aus ausführte, stürzten Teile des Giebels ein. Der 37-Jährige fiel aus einer Höhe von etwa 5 Metern von der Leiter zu Boden. Nachfallende Mauerteile verletzten den am Boden Liegenden so schwer, dass er noch am Unfallort verstarb. Die 19-Jährige blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?