Abi-Feier erforderte starke Rettungsdienstkräfte


Frankfurt/Main (BF) – In der Zeit zwischen 18.00 und 21.00 Uhr kam es am Freitag (22.03.2013) für den Frankfurter Rettungsdienst zu einem erhöhten Einsatzaufkommen im Bereich des Grüneburgparks.

Grund hierfür war eine Massenveranstaltung im Rahmen einer Abiturfeier. Offenbar war in einem sozialen Netzwerk zu einem so genannten „Flashmop“ aufgerufen worden. Schätzungsweise befanden sich im Laufe des Abends 500 bis 800 Personen anlässlich der Party im Park.

Mehrere der Anwesenden mussten – bedingt durch übermäßigen Alkoholkonsum – rettungsdienstlich versorgt werden. Zehn Personen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Damit die Zufahrten für die Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes freigehalten werden konnten, mussten zwei Buslinien vorrübergehend den Betrieb einstellen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?