77-Jähriger fährt drei Frauen an


Blieskastel (DRK) – Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Blieskastel wurden gegen 8.30 Uhr drei Frauen im Alten zwischen 82 und 86 Jahren schwer verletzt. Sie hatten an einer Bushaltestelle gewartet, als sie von dem Fahrzeug eines 77-Jährigen erfasst wurden.

Die Frauen warteten an einer Bushaltestelle in der Ortsmitte auf den Regionalbus, als ein 77-jähriger Mann vom gegenüberliegenden Parkplatz am ehemaligen Bahnhof in die Hauptstraße einfahren wollte. Der Wagen des Unfallverursachers fuhr aber schräg über beide Fahrbahnen in das Wartehäuschen der Bushaltestelle hinein.

Die drei Frauen wurden erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei erlitten sie Verletzungen an den unteren Extremitäten und Schnittwunden durch das zersplitternde Glas der Haltestelle. Durch die nahegelegene Rettungswache des DRK war medizinische Hilfe schnell an die Einsatzstelle. Schließlich wurden drei Notärzte, mehrere Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber und die Einsatzleitung Rettungsdienst alarmiert. Dabei kamen auch Kräfte aus Zweibrücken zum Einsatz.

Die drei Frauen wurden vor Ort versorgt und in die Kliniken nach Zweibrücken, Homburg und Saarbrücken gefahren bzw. geflogen.

Die Unfallursache ist unklar. Der 77-Jährige und seine Frau als Beifahrerin blieben unverletzt. Die Polizei hat ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?