73-jährige Frau zwischen Schiff und Anleger gestürzt


Hameln (ots) – Zu einem Unfall kam es am Mittwochnachmittag am Schiffsanleger an der Weser in Polle (Niedersachsen).

Eine 73-jährige Frau aus Paderborn stürzte beim Betreten des Ausflugdampfers „Karlshafen“ zwischen Bordwand und Außenwand des Anlegers und erlitt lebensgefährliche Quetschungen.

Gegen 14.45 Uhr betrat die 73-Jährige mit einer Ausflugsgruppe aus dem Raum Paderborn den Anleger, um von dort über eine Zugangsplanke auf das wartende Ausflugsschiff der „Flotte Weser“ zu gelangen. Beim Betreten der ausgelegten Holzzugangsplanke rutschte der Zugang von der Auflage auf dem Schiff und die ältere Dame fiel zusammen mit der Zugangsvorrichtung zwischen Bordwand und Anleger. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Quetschungen.

Nach der Erstbehandlung durch den sofort alarmierten Notarzt wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 4“ in die Universitätsklinik nach Göttingen geflogen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?