63-Jähriger bei Bergunfall gestorben


Ettal (pol) – Ein 63-Jähriger ist Montag (22.07.2013) bei einem Bergunfall nahe Ettal (Kreis Garmisch-Partenkirchen) tödlich verunglückt. Seine Ehefrau hatte ihn als vermisst gemeldet, als er zum vereinbarten Zeitpunkt nicht nach Hause kam.

Am Dienstag (23.07.2013) fanden Polizeikräfte den Pkw des Mannes. Mitglieder der Bergwacht Oberammergau und eine Einsatzgruppe der Polizei begannen mit der Vermisstensuche im Bereich der „Kreuzspitze“. Ein Polizeihubschrauber und ein SAR-Hubschrauber der Bundeswehr kamen ebenfalls zum Einsatz.

Gegen Mittag entdeckte die Besatzung des Polizeihubschraubers den Mann etwa 100 Meter unterhalb des Berggipfels. Laut Polizei stürzte er in Gipfelnähe etwa 100 Meter über steiles Schrofengelände ab.

Mit der Winde des SAR-Hubschraubers bargen Helfer den Mann und brachten ihn ins Tal.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?