60 Kinder freuen sich auf den Rettungswagen


Region Hannover (DRK) – Die 60 Kinder des städtischen Kindergartens „Im Park Rethen“ waren richtig aufgeregt, als um 9 Uhr ein Rettungswagen des Rettungsdienstes der DRK Region Hannover e.V. auf den Hof des Kindergartens rollte.

Jedoch war der Rettungswagen nicht zu einem Notfall gekommen, sondern die drei- bis sechsjährigen Kindern durften sich die rollende Intensivstation in Ruhe ansehen.

Olaf Bertram, Diplom-Sozialpädagoge und Rettungsassistent der DRK-Rettungswache Laatzen, nahm sich mehrere Stunden Zeit, um den Kindern das Einsatzfahrzeug und die Notfallausrüstung kindgerecht zu erklären.

Zusätzlich wurden auch spielerisch kleine Erste-Hilfe-Maßnahmen geübt und die Notfallversorgung mit den Mädchen und Jungen der vier Gruppen dargestellt.

Die Mädchen fühlten sich auf der Fahrtrage des Rettungswagens wie eine Prinzessin, als diese mehre Male hinaus und hinein gefahren wurde.

Desweiteren konnten die Kinder mit dem EKG-Gerät ihre Herztätigkeit sehen und konnten mit Hilfe eines Stethoskops auch die Herzschläge abhören. Ein weiterer Höhepunkt war der Fahrersitz und das Anschalten des Blaulichts und des Martinhorns.

Der DRK-Rettungsdienst in der Region Hannover bemüht sich in seinem Einsatzgebiet den Einwohnern und insbesondere den Kindern den richtigen Umgang in den Erste-Hilfe-Maßnahmen nahe zu bringen. (hent)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?