56-Jähriger hatte ein tödliches Hobby


Morsbach – Berghausen (pol) – Am Mittwoch zog sich ein 56-jähriger Mann aus Morsbach – Berghausen beim unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern tödliche Verletzungen zu.

Nachbarn hatten gegen ca. 12.30 Uhr ein dumpfes Geräusch aus dem Hausinneren vernommen, dies jedoch nicht mit einem Unfall in Verbindung gebracht. Die Ehefrau fand ihren Mann bei ihrer Rückkehr um 17.45 Uhr leblos auf dem Dachboden vor.

Ein sofort alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Nach den bisherigen Ermittlungen betrieb der Morsbacher im Dachgeschoss seiner Wohnung in der Bruchhausener Straße eine private Werkstatt, in welcher er Feuerwerkskörper konstruierte. Es konnten diverse Chemikalien und Kunststoffhülsen für den Bau entsprechender Gegenstände aufgefunden werden.

Die Chemikalien wurden durch Mitarbeiter des Landeskriminalamtes fachgerecht entsorgt.
In dem Wohnhaus entstand lediglich geringer Sachschaden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?