53-Jähriger erlitt schwere Brandverletzungen


Rheinstetten-Mörsch (pol) – Lebensgefährliche Brandverletzungen erlitt ein 53-jähriger Mann am Ostersonntag in Rheinstetten bei Karlsruhe.

Um 16:47 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einer Einzimmerwohnung gerufen, weil dort ein Feuer ausgebrochen war. Während die Feuerwehr die Flammen rasch gelöscht hatte, musste der 53-jährige Mieter aufgrund lebensgefährlicher Brandverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen werden.

Zwei weiter Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?