5.000 Volt: Starkstromunfall im Bergwerk


Die Luxemburg Air Rescue half im Saarland aus. (Foto: LAR)

Die Luxemburg Air Rescue half im Saarland aus.

Reden, Saarland (DRK) – Ein schwerer Stromunfall hat sich in einer Starkstromanlage des Bergwerks Reden am Rosenmontag (23.2.2009) ereignet. Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bei Arbeiten an einer Umspannstation kam es nach bisherigen Ermittlungen zu einem Kurzschluss. Zwei Arbeiter wurden durch den enstandenen Lichtbogen getroffen und erlitten starke Verbrennungen, die eine sofortige Einweisung in Spezialkliniken für Schwerbrandverletzte notwendig machten.

Aus diesem Grund wurden beide mit Rettungshubschraubern aus Saarbrücken (Christoph 16) und Luxemburg (Air Rescue3) in die berufsgenossenschaftlichen Fachkliniken nach Ludwigshafen und Tübingen geflogen.

Unmittelbar neben der Starkstromanlage stand der Parkplatz des Praehistoriums als Landeplatz zur Verfügung.

Mehrere Rettungs- und Notarztwagen von Feuerwehr, DRK und ASB waren im Einsatz, um die Schwerverletzten zu versorgen.

Ebenfalls verletzt wurden drei Kollegen der Verunglückten, die mit Schocksymptomen zur Uniklinik Homburg gebracht wurden.

Den Unfallhergang untersucht derzeit die Polizei.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?