39-Jähriger bei LKW-Brand schwer verletzt


Hannover (ots) – Bei einem Feuer an einem LKW in einer Speditionshalle an der Ludwig-Erhard-Straße in Pattensen, erlitt ein 39 Jahre alter Mann gestern Nachmittag schwere Brandverletzungen.

Der 39-Jährige und ein 24 Jahre alter Kollege hatten in der Halle Arbeiten auf der Ladefläche des LKW durchgeführt, als ein darauf befindlicher, benzinbetriebener Generator ausfiel. Als sich der 39-Jährige über die Maschine beugte, gab es plötzlich eine Stichflamme, durch die sich der Mann Brandverletzungen an den Händen und im Gesicht zuzog. Nachdem der 24-Jährige seinen Kollegen von der Ladefläche gezogen hatte, versuchte er vergeblich die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. Unterdessen hatte sich der Verletzte in den LKW gesetzt, fuhr diesen aus der Halle und konnte das Fahrerhaus wieder verlassen. Im Außenbereich brannte das Fahrzeug vollständig aus und wurde schließlich durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Ein Schaden an Halle entstand nicht.

Der 39-Jährige erlitt durch das Feuer schwere Brandverletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in eine Klinik. Den Schaden an dem LKW schätzt die Polizei auf etwa 120 000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?