39-Jährige fügt sich lebensgefährliche Brandverletzungen zu


Wolfsburg (ots) – Mit akut lebensbedrohlichen Brandverletzungen wurde am Samstagnachmittag eine 39 Jahre alte Frau aus der Samtgemeinde Lehre in die Medizinische Hochschule Hannover eingeliefert. Den ersten Ermittlungen nach hat sich die 39-Jährige in der Feldmark südlich des Ortes Lehre mit Benzin übergossen und selbst angezündet.

Eine Passantin hatte aus mehreren hundert Metern Entfernung gegen 16.30 Uhr den Vorfall auf dem Feldweg in der Verlängerung der Birkenfeldstraße beobachtet und sofort die Rettungsleitstelle alarmiert. Zusätzlich zu Notarzt und Rettungswagen wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt, der die Verletzte nach Hannover flog.

Die 39-Jährige habe sich bereits seit einiger Zeit in ärztlicher Behandlung in einer Psychiatrischen Klinik befunden, sei am Samstag jedoch zu einem Familienbesuch zu Hause gewesen. Unbemerkt sei die 39-Jährige verschwunden, wenig später der Vorfall geschehen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?